Ein weiteres Konzert von Stefan Jürgens im Rahmen seiner „Grenzenlos Mensch“ – Tour stand für mich an. Diesmal in Wien, in einer der Städte, in denen der Sänger und Schauspieler lebt und somit sozusagen ein Heimspiel. Das Konzert fand im „Orpheum“ statt, viele Tische für 8 Personen, und eine Bar im Hintergrund, an der auch einige Zuschauer saßen.

Das Konzert war wieder in der „kleinen“ Besetzung, mit Ralf Kiwitt und Andy Cutic. Und ich verrate auch gleich: Die Setlist war auch wieder dieselbe wie bei den letzten Konzerten. Trotzdem war auch dieses Konzert wieder etwas anderes. Das wurde direkt zu Beginn deutlich. Ralf Kiwitt und Andy Cutic kamen auf die Bühne, und begannen zu spielen. Dann kam einige Augenblicke später Stefan Jürgens auf die Bühne, setzte sich an das Klavier, begann zu singen – und man hörte…Nichts. Das Mikrofon des Sängers versagte. Daher wurde der Song abgebrochen und zunächst einmal in der Unplugged-Version gesungen, wovon aber vermutlich nur die ersten Reihen etwas hatten. So klein war die Location dann doch nicht, aber wie Stefan Jürgen sagte: „Gott sei Dank sind wir nicht in der Westfalenhalle!“ Nach der Unplugged-Version, funktionierte die Technik wieder, und dann gab es „Noch immer ich“ noch einmal für alle hörbar.

Die Stimmung auf der Bühne war wieder gut, und auch das Publikum wirkte auf seine Weise schön mit. Der Sänger geht aber auch gerne einmal auf Zwischenrufe ein. Da es auch andere Fans gibt, die seine diesjährige Tour mehrfach besucht haben, gab es dann auch den ein oder anderen Zwischenruf, der ihn dann zum Beispiel bei der Geschichte zu „Leben bizarr“ offenbar verwirrte, dass er mehrfach den Faden verlor. Oder in einer anderen Geschichte aus dem höchsten Berg Unnas der höchste Baum wurde. Das tat aber der Stimmung keinen Abbruch, und da auch der ein oder andere Song musikalisch immer wieder leicht verändert wurde, war es auf diesem Konzert ebenso wie auf den anderen niemals langweilig.

Auch hier beendete eine Autogrammstunde den gelungenen Abend. Zwei Konzerte in Österreich stehen noch aus. Ob es im nächsten Jahr neue Termine geben wird, ist noch nicht bekannt. Ein neues Album für 2019 hat Stefan Jürgens allerdings während des Konzerts angekündigt. Man darf also gespannt sein.

photo (c) Mic Neumann

Teilen bringt gutes Karma
YouTube
YouTube
Instagram
Snapchat
Whatsapp
Pinterest
Pinterest
Google+
Google+
http://www.yagaloo.com/stefan-juergens-in-wien-oder-not-the-same-procedure-as-every-time/
RSS
Follow by Email
SHARE
LinkedIn
Soundcloud
Flickr
Tumblr