Debütalbum von Anemone – “Beat My Distance”

Anemone, Beat My Distance, FINAL (1400X1400)

Anemone ist die Idee von Soldevila, eine gebürtige Kanadierin aus Montreal. Aufgewachsen mit klassischer Musik und in Jazzmusik ausgebildet, kam Soldevila erst nach der Highschool zur Rockmusik. Sie rebellierte gegen ihre strenge musikalische Erziehung und tauchte ein in psychedelische Klängen, sowie Punk und neue Musik aus Frankreich.

Anemone - Foto: PR von Popup Records
Anemone – Foto: PR von Popup Records

Bald nachdem sich die Bandmitglieder kennenlernten und eine gemeinsame, musikalische Energie nicht von der Hand zu weisen war, begannen sie auf eigene Faust Songs aufzunehmen und bei einer Reihe von lokalen Gigs an diesen zu feilen. Sie kamen schließlich mit Renny Wilson in Kontakt um in seinem Value Sound Studio zu arbeiten – dort haben sie auch ihrer erste EP „Baby Only You and I“ aufgenommen. Die EP enthält Bonus-Remixe von Renny Wilson und wurde letztlich im April 2018 veröffentlicht.

Das entstandene Album “Beat My Distance” ist ein verträumter psychedelischer Ritt durch verschieden Genres. Die Songs von Anemone werden von Soldevilas Stimme verankert, immer kraftvoll und direkt.

“Memory Lane” ist ein herausragender Track, ein wehmütiger, melancholischer Song mit starkem Beat und einem Power-Pop-Feeling. “Ich wollte etwas Einfaches und Direktes schreiben”, sagt Soldevila. “Manchmal können die einfachsten Lieder die mächtigsten sein.”

Bitte akzeptiere YouTube cookies, um dieses Video zu sehen. Wenn du zustimmst, bekommst du Zugriff auf dieses YouTube Video, ein externer Dienst.
Please accept YouTube cookies to play this video.
By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube Datenschutz Info / privacy

Wenn du dieser Meldung zustimmst, lädt sich die Seite neu und du kannst das Video schauen!
If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Anemone – Daffodils (Official Music Video)

Weitere Highlights sind die verträumten “Daffodils”und der fröhliche Schwung von “Sunshine (Back to the Start)”. Immer wieder zeigt sich Soldevilas melodische Brillanz und frankophoner Charme. Die Songs haben Kraft, starke Hooks und instrumentales Können gleichermaßen.

Quelle: Popup Records

Hier gibt es mehr MUSIK-NEUERSCHEINUNGEN zu entdecken!

ANZEIGE

Jetzt deinen Kommentar hinterlassen

Das könnte dich auch interessieren!