Alec Benjamin – fast wäre die Karriere vorbei gewesen!

Image default

In den letzten Monaten überschlugen sich die Ereignisse für Alec Benjamin förmlich: Sein Debüt-Mixtape „Narrated For You“ wurde bei der Veröffentlichung im November von Fans und Kritikern gleichermaßen bejubelt, seine kommende Tour durch die USA und Europa ist nahezu komplett ausverkauft, seine Durchbruch-Single „Let Me Down Slowly“ wurde weltweit über 110 Millionen Mal gestreamtund erschien vor wenigen Tagen in einer neuen Version mit Grammy-Gewinnerin Alessia Cara. Also eine Bilderbuch-Karriere?

Bitte akzeptiere YouTube cookies, um dieses Video zu sehen. Wenn du zustimmst, bekommst du Zugriff auf dieses YouTube Video, ein externer Dienst.
Please accept YouTube cookies to play this video.
By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube Datenschutz Info / privacy

Wenn du dieser Meldung zustimmst, lädt sich die Seite neu und du kannst das Video schauen!
If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Alec Benjamin – Let me down slowly (feat. Alessia Cara) Official Lyric Video

Nicht ganz. Denn fast wäre die Karriere des heute 24-Jährigen Alec Benjamin aus Phoenix, Arizona vorbei gewesen, bevor sie richtig anfangen konnte. Im Alter von 18 Jahren hatte er einen Major-Plattenvertrag in der Tasche. Einen Tag nachdem er sein erstes Album eingereicht hatte, wurde er jedoch von dem Label fallengelassen. Von heute auf morgen stand er mit leeren Händen da.  „Eine harte Zeit“, wie sich der Singer-Songwriter erinnert. „Aber anstatt mich davon aufhalten zu lassen, entschied ich, es selbst in die Hände zu nehmen und meine eigene Anhängerschaft aufzubauen – auch, wenn das bedeutete, dass ich alles selbst tun musste.“

Alec Benjamin – Tour organisieren auf eigene Faust

Eine eigene Tour durch Europa organisieren beispielsweise – und das auf denkbar unkonventionelle Weise: „Ich habe geschaut, ob es irgendwelche Touren gäbe, an die ich mich dranhängen könnte. Dann habe ich einen Skoda angemietet und bin auf eigene Faust zu den unterschiedlichen Konzerten gefahren.“ Dort angekommen, baute er sich vor den Toren auf und spielte „Parkplatzkonzerte“ für die Besucher, u.a. vor Shawn-Mendes- und Troye-Sivan-Shows.„Anfangs haben mir die Leute komische Blicke zugeworfen, denn ich war einfach ein dahergelaufenes Kid mit einer Gitarre, der sich ihnen auf der Straße näherte. Nachdem ich für sie gesungen hatte, waren sie jedoch in der Regel ziemlich positiv“, berichtet Alec.

Während all dieser Zeit schrieb Alec beständig weiter Songs und lud sie bei YouTube hoch. Das ist ein weiterer Grund, wieso der Musiker heute eine besonders enge Verbindung zu seinen Fans hat. „Ich glaube, ich bin mir immer treu geblieben und versuche, eine Verbindung zu meinen Fans aufzubauen und ich denke, das wissen sie zu schätzen. Sei immer du selbst und die Leute werden einen Zugang dazu finden“, ist sich Alec sicher. Dieser Glaube sollte sich auszahlen! Inzwischen mit einem neuen Major-Deal ausgestattet, veröffentlichte er 2018 seine Single „Let Me Down Slowly“ – mit den bekannten Folgen.

QUELLE: WARNER MUSIC | Foto-credit: Halle McFadden

Hier gibt es mehr MUSIK-NEUERSCHEINUNGEN zu entdecken!


Howie ist ja auch als Fotograf unterwegs – buche ihn jetzt für dein ganz persönliches Fotoshooting!

ANZEIGE

Jetzt deinen Kommentar hinterlassen

Das könnte dich auch interessieren!