AK420 bei “Beats on Road”

BoR_Hentzup_Ausschnitt

Beats in der Berliner U-Bahn: In der neuen Folge “Beats on Road” ist der aus Recklinghausen stammende Produzent AK420 zu Gast. Mit seinen laid-back-jazzigen Instrumentals begeistert er die Fahrgäste auf der Linie U1. AK420 begann seine musikalische Laufbahn als Schlagzeuger der Death Metal Band Stillbirth. Seit 2014 lebt er seine Liebe zu Golden Era HipHop als Producer aus und blickt inzwischen auf drei Solo-Releases und diverse Kollaborationen zurück.

Hier ist die neue Folge von “Beats on Road”

Bitte akzeptiere YouTube cookies, um dieses Video zu sehen. Wenn du zustimmst, bekommst du Zugriff auf dieses YouTube Video, ein externer Dienst.
Please accept YouTube cookies to play this video.
By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube Datenschutz Info / privacy

Wenn du dieser Meldung zustimmst, lädt sich die Seite neu und du kannst das Video schauen!
If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

ear-sight // AK420 // Beats on Road #22

Das YouTube-Format “Beats on Road” wurde 2016 von Hanno Martius und JollyJay, die auch für die Rap-Plattform Don’t Let The Label Label You verantwortlich sind, ins Leben gerufen, mit dem Ziel, die oftmals viel zu wenig beachteten Producer im HipHop aus ihren Studios heraus in die Öffentlichkeit zu holen. Die Serie begleitet deutsche und internationale Producer bei Live-Beatsets in der Berliner U-Bahn. Zwischen Warschauer Straße und Uhlandstraße werden die Sets selbst, aber auch die Reaktion der Passanten gefilmt. 2018 erschien eine limitierte Vinyl-Compilation mit den bisherigen Gästen von Beats on Road wie digitalluc, Robot Orchestra, Mr. Slipz und FloFilz über das Label Ear-Sight.

Quelle: Mona Lina | Foto:  “ear-sight”

ANZEIGE

Jetzt deinen Kommentar hinterlassen

Das könnte dich auch interessieren!