Aufmerksamkeit für ein sensibles Thema schaffen, Spenden sammeln und sterbenskranken Kindern und ihren Familien einen Tag lang all die Sorgen nehmen – Das versucht der Bundesverband Kinderhospiz e.V. schon seit vielen Jahren mit prominenter Unterstützung beim großen „Kinderhospiz Charity Event„. Am 12. August fand das Charity Sommer Open-Air zum zweiten Mal im Helvetia Parc in Groß-Gerau statt. Von Regenwolken und leichtem Nieselregen ließen sich die Hospiz-Kinder und restlichen Besucher des kostenlosen Events die Laune nicht verderben. Ein bunter Musik-Mix, zahlreiche Aktionen und Stände sorgten für Begeisterung. Das Moderationsteam, bestehend aus Super-RTL-Moderatorin Vanessa Meisinger und Marcel Prämschüfer, lieferte sich zudem immer wieder ein unterhaltsames Wortgefecht. Meisinger wurde für ihr ehrenamtliches Engagement außerdem mit dem Dankes-Angel offiziell zur Botschafterin ernannt.

Moderatorin Vanessa Meisinger
Moderatorin Vanessa Meisinger

Die Show ging mit Cassandra Steen los

Den musikalischen Anfang auf der Bühne wagte Cassandra Steen. Sie wurde einst von Musikproduzent Moses Pelham entdeckt und feiert seitdem Erfolge mit Glashaus und als Solo-Sängerin. Mit ihrer warmen Stimme und ihren Liedern „Darum leben wir“ und „Das ist dein großer Moment“ konnte sie das Publikum für sich gewinnen. Ihren Song „Kraft“ widmete sie speziell den Hospiz-Kindern und wünschte sich, dass sie nie den Mut und ihre Stärke verlieren. Textsicher zeigten sich die Besucher vor allem bei „Stadt“ und „Unter die Haut“.

Cassandra Steen
Cassandra Steen

Auf eine große, textsichere Fanbase konnte sich auch Mike Singer freuen. „Homies und Groupies“, „Bring mich zum Singen“, „Alien“, „Karma“ und „Was ein Life“ präsentierte der Senkrechtstarter in Groß-Gerau. Aber auch an die Eltern der anwesenden Kinder und Teenager hat der 17-Jährige gedacht: Er sang „Ohne Dich schlaf ich heut Nacht nicht ein“ von Münchener Freiheit und machte daraus sein ganz eigenes Ding.

Mike_Singer2

Beim Kinderhospiz Charity immer irgendwie dabei: DSDS

Eine gute Portion DSDS ist bei jedem Kinderhospiz Charity dabei, so auch in diesem Jahr: Robin Eichinger (8. Platz, 12. Staffel) sang „Wrapped Up“ von Olly Murs, „Treat you better“ von Shawn Mendes und „Billionaire“ von Bruno Mars. Ebenfalls dabei war Dschungelkönig und DSDS-Dauerkandidat Menderes Bagci, der nicht nur auf der Bühne Vollgas gab und das Publikum zum Mitmachen animieren wollte, sondern anschließend auch noch eine Autogrammstunde gab. Joey Heindle, der ebenfalls einst bei DSDS sein Glück versuchte und anschließend Dschungelkönig wurde, sang „Hallo, hallo schönes Leben“ und „Herzen können fliegen“, ein Liebeslied für seine Frau Justine. Außerdem gab er „80 Millionen“ von Max Giesinger und „Musik sein“ von Wincent Weiss zum Besten. Er bedankte sich mehrfach bei Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands, und beim Veranstalter Marcus Reichel, dass jedes Mal ein so tolles Event veranstaltet wird, in dem so viel Mühe und Herzblut steckt.

Benny Kieckhäben
Benny Kieckhäben

Einer, der sich seit vielen Jahren ehrenamtlich engagiert, ist auch Benny Kieckhäben. Dass sich der einstige DSDS-Paradiesvogel stimmlich ordentlich weiterentwickelt hat, bewies er schon in den letzten Jahren bei der Veranstaltung. Dieses Mal gab es unter anderem „Drunk in Love“ von Beyoncé, „Freedom“ und „Chandelier“ zu hören.

Trotz Regen darf bei Daniele die Wasserschlacht nicht fehlen

Natürlich darf auch Botschafter Daniele Negroni in Groß-Gerau nicht fehlen. Zu „Walking on Water“ gab es wie immer eine Wasserspritz-Aktion, bei der möglichst wenig Menschen trocken bleiben sollten. Mit im Gepäck hatte er außerdem seine Single „Balloons full of water“ und seinen neuen Song „Only You“. Die neue Nummer, die ungewöhnlich hoch für den Sänger ist, kam bei seinen Fans sehr gut an.

Daniele Negroni
Daniele Negroni

Für Begeisterung sorgte auch Andrea Renzullo. Er mischte einst bei „das Supertalent“ mit und war in diesem Jahr bei „Deutschland sucht den Superstar„, wo er unfreiwillig das Feld räumen musste wegen vertraglicher Probleme. Dass er eine deutliche Gefahr für den späteren Gewinner Alphonso Williams gewesen wäre, zeigte er mit „Auf anderen Wegen“ von Andreas Bourani, „Stitches“ von Shawn Mendes und „Stadt“ von Cassandra Steen. Sichtlich Spaß hatte er beim Song „Hey Mamma“ von Sunstroke Project, wo er auf Wunsch des weiblichen Publikums mit dem Popo wackelte. Aber auch persönliche Worte richtete er an die Hospiz-Kinder: „Ich wünsche Euch ganz viel Glück, Gesundheit und Stärke!“

Andrea Renzullo
Andrea Renzullo

Newcomer bekommen ihre Chance auf der Bühne

Auch zwei Newcomer haben sich unter das diesjährige Line-Up gemischt: Schweizer Vincent Gross, der die Show „Hello Again“ gewann, und Felix Biernat, der Mitglied der Band „New District“ war. Vincent konnte einerseits auf ein paar textsichere Fans zählen, aber auch andererseits die vielen anderen Besucher, die ihn nicht kannten, mit seiner positiven Ausstrahlung und lockeren Art zum Mitsingen seiner Songs bewegen. Felix Biernat begeisterte unter anderem mit seiner Debüt-Single „What Do You Dream About“. Das Album soll im Herbst folgen.

Vincent_Gross5
Vincent Gross

In den letzten Jahren konnte sich auch Patric Q auf ein paar Fans in Groß-Gerau freuen. In diesem Jahr hatte er neben „Monster“, „Nachtmensch“ und „Licht aus“ auch neue Songs dabei – unter anderem „Société de la rue“, der gut beim Publikum ankam. Rap auf die Bühne brachten auch Serkan Urfa vom YouTube-Kanal „SKK“ und Local-Akt „Azitakkt“, der Songs aus seinem Album „Hype“ präsentierte.

Patric_Q6
Patric Q

Mit Lena und Kay One fand die Show ihren Höhepunkt

Die großen Headliner des Tages, Lena Meyer-Landrut und Kay One, die ebenfalls ohne Gage auftraten, sorgten dafür, dass sich der Platz vor der Bühne zum Ende hin noch einmal gut füllte. Lena erinnerte mit „Satellite“ an ihre musikalischen Anfänge und ihren ESC-Sieg. Auch andere Hits wie „Star Dust“, „Traffic Lights“ oder „Wild & Free“ durften nicht fehlen. Ihre neueste, sehr emotionale Single „If I wasn’t your daughter“ kam ebenfalls gut beim Publikum an.
Kay One sorgte vor allem mit „Louis Louis“ für ordentlich Stimmung, aber auch mit anderen Songs wie „VIP“. Auch der Song „Nie wieder“ von Alessio Greco, wo Kay One einen Rap-Part übernommen hat, wurde in Groß-Gerau erstmals präsentiert.

Kay_One5

Neben den Sängerinnen und Sängern gab es aber auch Hip-Hop-Dance, eine Einrad-Show, ein DJ-Set und Boxcross auf der Bühne zu bewundern. Abseits der Bühne standen die Schauspieler Damian Hardung („Club der roten Bänder“) und Ingo Kantorek („Köln 50667“) für Autogramme und Fotos bereit. Letzterer übernahm am späten Abend auch die Moderation. Die Hospiz-Kinder und VIP-Kartenbesitzer konnten sich zudem über ein persönliches Treffen mit allen Stars freuen.

Damian Hardung
Damian Hardung

Sabine Kraft, die Geschäftsführerin des Bundesverband Kinderhospiz e.V., kündigte an, dass das Event wohl auch im nächsten Jahr im Helvetia Parc stattfinden werde. Man darf also gespannt sein, was sich die vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfer und Promis im nächsten Jahr einfallen lassen, um für einen unvergesslichen Tag für Groß und Klein zu sorgen.

Teilen bringt gutes Karma
YouTube
YouTube
Instagram
Snapchat
Whatsapp
Pinterest
Pinterest
Google+
Google+
http://www.yagaloo.com/kinderhospiz-charity-sommer-open-air-promis-begeistern-gross-und-klein/
RSS
Follow by Email
LinkedIn
Soundcloud
Flickr
Tumblr